Startseite

- Wandern im Verein -
zu meiner Person





  Im Kreise der Familie . . .

Familie

Als Einzeljunge bin ich mit 3 Schwestern aufgewachsen. Zu den meisten habe ich auch heute noch regelmäßig Kontakt. Dass wir einmal alle zusammenkommen (wie auf dem obigen Bild) ist sehr selten . . .



  Unterwegs mit GPS . . .

Das wandernde Wesen ...

Das Wandern betreffend überwiegen schon immer meine privaten Unternehmungen, da ich so am besten Ruhe und Muße finde, mir Dinge genauer anzuschauen, welche mir gefallen. Dennoch bin ich ebenfalls organisiert aktiv in den nachstehend genannten gemeinnützigen Wandervereinen.

In der Hoffnung, anderen zeigen zu können, daß es sich lohnt, mit offenen Augen und etwas sportlichem Ehrgeiz die Welt zu erkunden und zu erleben, habe ich seit über 30 Jahren durch Berliner Grünzüge sowie im schönen Umland Berlins viele Wanderungen (16-29 km) und Radtouren (45-60km) angeboten. Schmalere Sandwege in unberührter Natur fernab jeglicher Zivilisation sind mir viel lieber als die Asphalt-Pisten des Großstadtdschungels.

Alle Veranstaltungen werden von mir genau geplant - fast immer laufe ich die geplante Tour vorher ab, um die Schwierigkeit der Strecken und den zeitlichen Umfang abschätzen und mit den Fahrzeiten öffentlicher Verkehrsmittel koordinieren zu können. Für die besonders schönen Stellen plane ich Pausen zur Erholung und zum Fotografieren. Mein jeweils erarbeiteter Rahmenplan für Pausen wird aber von mir nicht als absolut durchgesetzt, sondern dient nur als ungefähre Richtlinie zur freien Verteilung der vorhanden Zeit auf die Gesamtstrecke. Meine Teilnehmer sollen sich wohl fühlen. Daher gebe ich mir Mühe, in Hinsicht auf Pausen und eventuell gewünschte Änderungen des Streckenverlaufs während der Veranstaltung möglichst flexibel zu reagieren.

Gerne verbinde ich meine Touren (zu Fuß und zu Rad) auch mit der Möglichkeit zum Baden. Weil sich in den Vereinen kaum Interessenten hierfür fanden, unternehme ich meine Bade-Touren seit geraumer Zeit wieder privat.

Ab Herbst 2006 konnte ich aus familiärem Grund Außentermine zunehmend nicht mehr, und schon gar nicht mehr flexibel wahrnehmen. Daher musste ich neben meinen privaten Aktivitäten auch mein ehrenamtliches Engagement stark einschränken. Als Folge der andauernden Belastung spüre ich einen stark negativen Einfluß auf meine Gesundheit. Ich gab mir trotzdem Mühe, allen von mir wahrgenommenen ehrenamtlichen Funktionen gerecht zu werden.

Da es mir nicht mehr möglich ist, eigene Veranstaltungen anzubieten, bin ich ausschließlich in der administrativen Verwaltung tätig.

-  Verweise führen zu den jeweiligen Internet-Auftritten der Vereine  -

Berliner Wanderverband e.V.

Der "Berliner Wanderverband e.V." hieß bis 2009 "Fachverband Wandern Berlin e.V." Er nimmt als Berliner Dachorganisation der Sportart Wandern die Vertretung der ihm angeschlossenen Mitgliedsvereine im Landessportbund Berlin e.V. wahr. Der Berliner Wanderverband e.V. ist also kein Wanderverein in dem Sinne, daß er im wesentlichen mit der Durchführung eigener Wanderveranstaltungen befaßt wäre. Als übergeordneter regionaler Verband für Berlin möchte er den ihm angeschlossenen Vereinen als Plattform zur gemeinsamen Selbstdarstellung dienen. Er beschäftigt sich hauptsächlich mit organisatorischen und rechtlichen Fragen und bietet seinen Mitgliedern Hilfe als Vermittler an. Außerdem unterstützt er seine Mitglieder finanziell bei der Durchführung ihrer gemeinnützigen Aufgaben.

Im Präsidium des Berliner Wanderverbandes e.V. setze ich mich seit 17.06.2004 als Jugendwart für die Interessen jugendlicher Wanderer sowie deren in ihren jeweiligen Vereinen gewählten Vertretern ein. Mindestens zweimal im Jahr treffen sich alle Verbandsjugendwarte bei der Sportjugend Berlin (zu Versammlungen trägt man ein Namensschild, zu Wahlen erhält jeder Stimmberechtigte einen Delegiertenausweis). Auch wenn die Plätze rar sind - bei den meisten sehr beliebt ist das nachfolgende Buffet.

Ferner obliegt mir seit 18.10.2004 als Medienwart das Sammeln von Daten sowie die Information Dritter im Interesse des Verbandes. Als Teil der letztgenannten Aufgabe hatte ich dem Fachverband Wandern Berlin e.V. zum 28.08.2004 einen Internet-Auftritt erstellt, welchen ich seitdem regelmäßig als alleiniger Webmaster betreute (s. Referenzen). Den html-Auftritt habe ich am 05.05.2006 durch einen farblich auf das Logo angepaßten php-Auftritt ersetzt. Am 17.1.2008 habe ich größere Datenbestände in Form einer von php ausgewerteten MySQL-Datenbank angebunden.

Aus o.g. familiären Gründen habe ich dem Präsidium des Fachverbandes am 28.05.2008 vorgeschlagen, ein Vereinsmitglied von mir als Medienwart (2) mit Aufgabenbereich "Presse" zu kooptieren. Danach beschränkte ich mich auf die Aufgabe Medienwart "Internet". Nach der Umbenennung des Fachverbandes Wandern Berlin e.V. in Berliner Wanderverband habe ich letzterem einen weiteren, neuen php-Auftritt erstellt.

Bisweilen werde ich vom Berliner Wanderverband zur Stimmvertretung bei Versammlungen des Landessportbundes Berlin e.V. bevollmächtigt. Zu dessen Hauptversammlungen erhält man eine Stimmkarte, die man bei den jeweiligen Abstimmungen je nach Lust und Laune hochhalten darf. Falls es Leuten unangenehm ist, offen abzustimmen, muss man den der Wahlnummer entsprechenden Stimmzettel auf seiner Rückseite mit irgendetwas beschriften ("ja", "nein", "weiß nicht", "Entschuldigung, war eingeschlafen" . . .) Nach Beendigung des offiziellen Teils treffen sich alle beim Buffet und diskutieren, was sie in der vorangegangenen Versammlung versäumt haben, besser zu machen.

Berliner Wanderclub e.V.

Dem Verein (damals "Harzklub Berlin e.V.") beigetreten bin ich zum 01.06.1978 und erhielt 1979 meine Mitgliedskarte. Seitdem war ich viele Jahren als Wanderleiter tätig. Aus o.g. Gründen biete ich seit 2008 nur noch sehr wenige eigene Veranstaltungen an und beteilige mich auch äußerst selten am allgemeinen Veranstaltungsprogramm.

Als Wanderwart kümmere ich mich um die Koordination des Wanderangebots. Seit vielen Jahren entsteht die jeweilige Urfassung der Jahresprogramms auf meinem PC.
Wanderführer/innen des Berliner Wanderclubs e.V. reichen bitte fristgemäß die ausgefüllten Formulare ein: Veranstaltungsvorschlag, Teilnehmerliste .
Wenn ein Jahr vorüber ist, beschäftige ich mich mit der alljährlichen Statistik (Beispiele: 2004, 2005).

Meine Veranstaltungen für den Berliner Wanderclub e.V. werden in den jährlichen Programmheften des Berliner Wanderclubs e.V. veröffentlicht. Sie werden außerdem aufgeführt auf der Domain berliner-wanderclub.de

Am 30.11.2010 wurde ich zum Vorsitzenden des Berliner Wanderclubs e.V. gewählt. Die zuvor bestehenden Probleme finanzieller Art löste ich erfolgreich und wurde nach Ablauf der Wahlperiode wiedergewählt.

Ich setze mich dafür ein, finanzielle Regelungen jeweils im Sinne möglichst hoher Gerechtigkeit festzusetzen, ohne dabei die Finanzierbarkeit aus den Augen zu verlieren. Die Arbeit des Vereins und seiner Mitglieder soll ehrenamtlich bleiben, jeder ehrenamtliche Mitarbeiter bekommt bei angemessenem Verhalten seine Aufwendungen ersetzt. Im Außenverhältnis werden bestehende Verbindungen weiter gepflegt.

Eifelverein Berlin e.V.

Dem Verein beigetreten war ich am 13.09. zum 01.10.2004. Seitdem war ich als Wanderleiter tätig.

Für die Domain des Eifelvereins Berlin e..V. fungierte ich seit 15.01.2005 als Webmaster. In Nachempfindung der vom vorherigen Webmaster mit MS Word erstellten Seiten hatte ich unter Verwendung von CSS-Styles und Javascript einen völlig neuen Auftritt gebaut. Das Programm stellte ich in monatlichen Tabellen bereit.

Veranstaltungen waren unter der Rubrik "Wanderkalender" der genannten Homepage zu finden. In einem mehrstufigen Kalender waren alle in den halbjährlichen Programmheften des Eifelvereins Berlin e.V. veröffentlichten Veranstaltungen seit Beginn meiner Tätigkeit als Webmaster online.

Für den Gründer des Eifelvereins Berlin e.V. Harald Schmidt betrieb ich seit 28.12.2005 den Internet-Auftritt wanderschmidt.de. Harald Schmidt wollte hier seine Familiengeschichte einstellen. Da sich aber nichts in dieser Richtung tat, publizierte ich auf dieser Domain alle seine Veranstaltungen.

Harald Schmidt hatte seinen Verein 1975 gegründet und mit großem Erfolg knapp 40 Jahre lang geführt, als er am 12.05.2015 von einer kleinen Gruppe seines Vereins ohne rechtliche Grundlage für abgesetzt erklärt wurde. Dies bedarf einer Mitgliederversammlung mit dem TOP "Abwahl". Jene wurde zum 18.08.2015 einberufen. Dieser Versammlung ließ Harald Schmidt - auch auf meinen Rat hin - ein Schreiben mit seiner Rücktrittserklärung von seinen einzeln benannten Funktionen zukommen. Der im Schreiben dargelegte Wille zum Rücktritt wurde von der Versammlung ignoriert, die Tagesordnung wurde nicht auf die gegebenen Umstände angepasst und die Tagesordnungspunkte "Abwahl" wurden unverändert durchgezogen.

Das Veranstaltungsprogramm 2015 2. Halbjahr bekam ich entgegen einer Zusicherung nicht per Mail zur Publizierung auf der Website. Daher machte ich mir Anfang Juli 2015 die Mühe, Seiten des gedruckten Programms einzuscannen. Am 13.09.2015 erhielt ich vom neuen Vorsitzenden ein Schreiben mit der Ankündigung, dass sich ein neuer Internetauftritt im Aufbau befindet. Daraufhin entschloss ich mich schweren Herzens, die Funktion des Webmasters offiziell aufzugeben und - in Hinsicht auf die rechtlich und moralisch-sittlich sehr bedenklichen Vorgänge diesen Verein zum Jahresende 2015 zu verlassen.

Am 17.09.2015 erhielt ich ein Schreiben eines anderen Mitglieds des Eifelvereins Berlin e.V., in welchem mir erstmals eine korrekte Adresse genannt wurde, auf welcher sich die neue Auftritt befand. Wie ich feststellte, befanden sich auf dieser Seite außer den mir bereits bekannten Veranstaltungsdaten weitere aktualisierte Informationen, die mir als Webmaster nicht zur Verfügung gestellt worden waren. Dies bestärkte mich in meinem Bewusstsein, mit meiner Austrittserklärung richtig gehandelt zu haben. Ein Verein, in dem willkürlich Funktionen und Tätigkeiten entzogen werden, liegt mir nicht.

Wandersport-Verband Berlin e.V.

Seit 12.01.2006 betrieb ich für den Wandersport-Verband Berlin e.V. den Internet-Auftritt berlin-brandenburger-wanderplan.de (s. Referenzen). Der jährlich veröffentlichte Berlin-Brandenburger Wanderplan informiert in einem 80seitigen Programmeft über mehr als 250 kurze, mittlere und längere Wanderungen sowie Exkursionen in Berlin, Brandenburg und Umgebung. Der Wandersport-Verband Berlin e.V. bot mit dem Berlin-Brandenburger Wanderplan allen Wandervereinen der Region um Berlin eine gemeinsame Veröffentlichungsplattform für ihre jeweils besten Veranstaltungen an.
Nachdem der Wandersport-Verband Berlin e.V. zum 01.01.2008 ganz im Fachverband Wandern Berlin e.V. aufgegangen ist, wird führte der Fachverband Wandern Berlin e.V. und dann dessen Rechtsnachfolger Berliner Wanderverband die Herausgabe des Berlin-Brandenburger Wanderplans fort.

So habe ich den alten, etwas hausbacken anmutenden rosa-braunen Auftritt vom Server genommen und einen neuen, auf die Farben des Fachverbandes angepaßten php-Auftritt programmiert. Hierbei kamen überwiegend Bedingungsformeln zum Einsatz, mit denen sich php serverseitig aus einer MySQL-Datenbank bedient. Im Gegensatz zu meinem (hier) privaten, mittlerweile antiquiert wirkenden Auftritt kann man die Darstellung und Handhabung der Daten zum Berlin-Brandenburger Wanderplan (gemessen an meinen mir immer zu gering erscheinenden Fähigkeiten...) fast als modern bezeichnen.

Weiteres zu Internet-Auftritten

Weitere Einzelheiten zu den von mir früher und aktuell betriebenen Internetauftritten stehen unter der Rubrik Referenzen.

Meine Erfahrungen mit dem Textschreiben finden sich in der Rubrik Web-Editoren.



Startseite

Erfreuen Sie mich mit einer Nachricht:  Webmaster